Hallenmarkierung Straßenmarkierung Parkplatzmarkierung Radwegmarkierung Fluchtwegmarkierung Warnmarkierung
Markierungsband Stellplatzmarkierungen Antirutschband Schilder, Taschen usw. Info Verlegeanleitung
Kontakt Referenzen Impressum AGBs Jobangebot
Sonderangebote Markierungsfarbe Antirutschband Traffic Spray Strassenfolie

Verlegeanleitung von Markierungsbändern

Innenbereich

Wichtiges vorab:
Alle in diesen Verarbeitungshinweisen enthaltenen Angaben beruhen auf Testergebnissen. Dies schließt jedoch nicht aus, dass jeder Verwender die Eignung des Markierungsbandes für den von ihm vorgesehenen Verwendungszweck selbst prüfen muss. 

Wichtige Hinweise zur Untergrund-Beschaffenheit:
a) Die Oberfläche muss fest, eben und geschlossen sein.
b) Feuchtigkeit, Schmutz, Fett, Staub, Teer, Wachs, Klebstoffrückstände etc. müssen entfernt werden. Dazu saubere Putzlappen und Lösungsmittel (z. B.
Waschbenzin, Aceton, reiner Alkohol) oder entfettend wirkende Bodenreinigungsmittel verwenden. Bei Lösungsmitteln auf Verträglichkeit zum Untergrund achten.
c) Aufgebrachte Farbuntergründe müssen fest haften,
lösemittelfrei, silikonfrei und durchgetrocknet sein.
d) Keine Verklebung auf permanent nassen Untergrund möglich
e) Nach Nassreinigung mit Bodenreinigern zweimal gründlich spülen. Boden gut trocknen. Vor der Verklebung mindestens 1 Stunde warten.
f ) Nach Reinigung mit Lösungsmittel den Untergrund
ca. 10 Minuten ablüften lassen. Es sollte unbedingt eine Probeverklebung durchgeführt werden!

Temperatur: 
Die Umgebungs- und Oberflächentemperatur sollte mindestens +12°C betragen. Ggf. für Warmluftzufuhr vor, während und nach der Verarbeitung sorgen. Hierdurch wird der Kleber besonders gut aktiviert.

Verklebung:
  • Achtung bei dem Material DUV 5160 entfällt in den nachfolgenden Schritten die Entfernung des Schutzpapiers.
  • Schutzpapier von der Rückseite ca. 10 cm abziehen. Nie mit den Fingern die Klebschicht berühren. 
  • Das freigelegte Ende des Streifens in die richtige Position bringen und fest andrücken. Mit der einen Hand nun fortlaufend das Schutzpapier abziehen und mit der anderen Hand den Streifen gut anreiben. Mit einer geeigneten Andruckrolle oder mit einer Holzrolle, das Markierungsband anpressen. 
  • Bei breiteren Streifen immer von der Mitte zum Rand hin rollen, um Lufteinschlüsse auszuwalzen.
  • Die Endklebkraft wird nach ca. 24 Std. erreicht.

Aussenbereich 

Allgemeines

Die Verlegung von Bodenmarkierungen im Außenbereich erfordert eine exakte und gewissenhafte Befolgung der nachfolgend aufgeführten Vorschriften und sollte möglichst durch geschultes Personal oder einen Verlegebetrieb durchgeführt werden. Für eine erfolgreiche Verlegung sind folgende Punkte wichtig:

  • Materialauswahl nach den Kriterien Untergrund und Verkehrsbelastung 
  • Absoluter trockener, fettfreier, staubfreier und von sonstigen Verunreinigungen befreiter Untergrund
  • Ordnungsgemäßes Aufbringen des Primers
  • Hoher Anpressdruck nach Aufbringen des Bandes zur Aktivierung des Klebers


Arbeitsschritte:

  • Markierungsfläche gründlich reinigen und von eventuell vorhandenen alten Markierungen, Fetten, Ölen oder sonstigen die Klebung verhindernden Materialien befreien. Vorzugsweise können hier Hochdruckreiniger zum Einsatz kommen. Sollte dies der Fall sein, so muß die Fläche mindestens 24h gründlich abtrocknen! 
  • Messen der Bodentemperatur: mindestens 12°C
  • Messen der Luftfeuchtigkeit: <80% 
  • Letzter Niederschlag: vor mindestens 48h

Sollte einer dieser Punkte nicht erfüllt sein, so ist eine ausreichende Verklebung mit dem Untergrund nicht möglich! Praxisfeuchtigkeitstest: Kleben Sie ein ca. 50x50cm großes Stück Folie auf die zu verklebende Stelle und dichten Sie die Ränder mit Klebeband ab. Warten Sie ca. 30 Minuten. Ist Feuchtigkeit in der Oberfläche, so bildet sich Kondenswasser an der Folie und eine Verlegung ist nicht möglich! Bleibt die Folie trocken, so kann mit der weiteren Vorbereitung begonnen werden.

 

  • Bringen Sie den mitgelieferten Primer Nr. 5 mittels Pinsel oder Sprühgerät auf. Bei saugenden Untergründen auf „satten“ Auftrag achten. 
  • Der Auftrag soll insgesamt ca. 20 mm breiter sein als das zu verlegende Band, um eine ordnungsgemäße Haftung zu erzielen.
  • Lassen Sie den Primer ca. 20-25min ablüften
  • Ziehen Sie das rückseitige Schutzpapier in kleinen Abständen ab, um unbeabsichtigte Verklebungen zu verhindern und bringen Sie das Band an den zu verklebenden Stellen an.
  • Nach dem Vorandruck per Hand muß unbedingt mittels einer Andruckrolle oder eines Andruckgerätes das Band durch mehrmaliges Überrollen fest mit dem Untergrund verbunden werden. Nur so erfolgt eine optimale Verbindung des Klebstoffes mit dem Untergrund und verhindert ein Eindringen von Feuchtigkeit, was zu vorzeitigen Ablösungserscheinungen führen kann.


Die Verlegeanleitung als PDF
 

DUV 5127 Nachleuchtband
 

DUV 5417
 

DUV 5125
 

DUV 5846
 

DUV 5229